Erstes Bürgerfrühstück ein voller Erfolg

 

CDU Woltwiesche lud zu Kaffee und Brötchen

 

 

„Nach diesem Zuspruch werden wir das Bürgerfrühstück auf jeden Fall wiederholen“, freut sich Vorsitzender Jörg Meckoni von der CDU Woltwiesche über den Besuch von über 30 politikinteressierten Einwohnern. Bei knusprigen Brötchen und duftendem Kaffee wurden Schulprobleme, Straßenbelastungen, Wohnungsbau sowie Bus- und Bahnverkehr, mit den CDU-Kandidaten für Orts- und Gemeinderat diskutiert.

 

 

 

Andreas Sadlo (von links), parteiloser Bürgermeisterkandidat, CDU Vorsitzender Jörg Meckoni und Dr. Burkhard Budde, Kandidat für den Peiner Landrat, standen Rede und Antwort beim ersten Bürgerfrühstück in Woltwiesche. Foto: CDU-Lengede

 

Bei knusprigen Brötchen und duftendem Kaffee wurden Schulprobleme, Straßenbelastungen, Wohnungsbau sowie Bus- und Bahnverkehr, mit den CDU-Kandidaten für Orts- und Gemeinderat diskutiert.
„Die Selbständigkeit des Landkreises Peine und seiner Gemeinden stehen für mich außerfrage“, betonte Dr. Burkhard Budde, CDU-Kandidat für den Peiner Landrat, und sprach sich gegen jede Form einer Fusion mit anderen Kommunen aus.
„Wir haben nicht vergessen, wer den Landkreis Peine auflösen wollte“, erinnerte Woltwiesches Kreistagskandidat Michael Kramer an den Kampf gegen eine Fusion mit Hildesheim. Er betonte erneut eine klare Bindung zum Braunschweiger Land sowie Kooperationen mit der Region Hannover, vor allem beim ÖPNV.
Selbstverständlich stand auch der persönliche Kontakt mit dem parteilosen Bürgermeisterkandidaten Andreas Sadlo für viele im Vordergrund. Gerade nichtparteigebundene Besucher lobten die lockere Atmosphäre des Meinungsaustausches in der ehemaligen Gaststätte „Zur feuchten Ecke“.