Aktuelles

Michael Kramer - 30 Jahre CDU Vorsitzender

 

Ein Leben für die Kommunalpolitik

 

Als amtierender Parteichef mit der längsten Amtsperiode eines Gemeindeverbands im CDU-Landesverband Braunschweig, zu der auch der CDU-Kreisverband Peine gehört, fungiert Michael Kramer jetzt seit 30 Jahren in Lengede.

Kritik an Bau- und Verkehrspolitik in Lengede zur CDU-Jahresversammlung


Michael Kramer 30 Jahre Vorsitzender

 

„Von einer gesteuerten Ansiedlung kann in der Baupolitik keine Rede sein, denn sie verläuft seit Jahren zügellos und eine sicherheitsbewusste Verkehrsplanung ist auch nicht zu erkennen“, kritisierte Vorsitzender Michael Kramer, die Planungen der Gemeinde in der Jahresversammlung der CDU Lengede.

 

Lengede-Tag mit Dr. Burkhard Budde


Informationsbesuch im Rathaus und beim HGV

 

LENGEDE. „Ich bin beeindruckt von den Naturschutzgebieten und der Landschaft, den sanierten Ortskernen mit engagiertem Handel und innovativem Gewerbe“. Dr. Burkhard Budde, CDU-Kandidat für den Landrat im Kreis Peine, war auf Einladung des CDU-Vorsitzenden Michael Kramer auf Informationstour in Lengede.

 

CDU-Vorsitzender Kramer kritisiert gewohnte Taktik der Lengeder SPD

 

Erst gute CDU-Vorschläge abbügeln, später als eigene vorlegen

 

„Es ist schon erstaunlich wie der Lengeder Bürgermeister jetzt kurz vor den Kommunalwahlen fast alle langjährigen Forderungen der CDU übernimmt und sich nun an die Spitze der Bewegung stellen will. "

CDU-Lengede

Rückblick auf das politische Jahr 2015 und Vorausschau auf 2016

 

Zufrieden blickt die CDU-Lengede auf 2015 zurück, weil die Unabhängigkeit der Gemeinde Lengede erhalten werden konnte und unter großen politischen Einsatz die Auflösung des Landkreises Peine verhindert wurde. Die misslungene Vereinnahmung durch den Landkreis Hildesheim ist Geschichte, doch Lengede sowie der Kreis Peine werden sich über regionale Kooperationen im Großraum Braunschweig für die Zukunft Gedanken machen müssen.
„Es war für mich immer selbstverständlich, dass zu einer IGS auch eine Oberstufe mit Abitur gehört“, freut sich CDU-Vorsitzender Michael Kramer über den Erfolg der Gemeinde auf bildungspolitischem Gebiet. Ebenso sei der jahrelange mühsame Einsatz für Verbesserungen im Schienenverkehr mit modernen, neuen Zügen und stündlichen Abfahrten in Broistedt und Woltwiesche nach Braunschweig oder Hildesheim gelungen.
Unternehmen konnten sich neu angesiedelt und bestehende Betriebe mit guten Perspektiven erweitern. Risikobereite Inhaber und mutige Geschäftsführungen stärken damit nicht nur ihre Firmen, sondern auch den Gewerbestandort Lengede.
Unsere Unternehmerparks sind fast vollständig belegt, deshalb wird künftig eine Erweiterung des Gewerbegebiets nach Süden empfohlen. Besonders für Betriebe, aber ebenso für Privatleute ist heute ein schnelles Internet unverzichtbar. Hier müssen in den Lengeder Ortschaften entscheidende Verbesserungen erfolgen. Erste geknüpfte Kontakte und Planungen sollten zügig realisiert werden.
Unsicherheiten bringt der Zustrom von Flüchtlingen auch in Lengede. Eine bundesweite Regelung zur ordnungsgemäßen Registrierung und strengen Asylprüfung ist unerlässlich. Unterbringung, Sprachkurse, soziale, kulturelle und rechtliche Integration setzt den Willen zur Eingliederung voraus. Den Gemeindehaushalt wird dies direkt durch zwingende Ausgaben und indirekt über nachlassende Landesförderung (Schlüsselzuweisungen) noch über Jahre belasten.
Weiterhin kritisch sieht die CDU-Lengede die ungebremste Ausweisung von Neubaugebieten. Die Vermarktung innerörtlicher Bauflächen sowie eine Hilfe zur Vermeidung von Leerständen bei Wohnungs- und Gewerbeflächen, könnte zur weiteren dörflichen Belebung beitragen.
Durch den immer stärker werdenden Privat- und Gewerbeverkehr sind unsere Straßen sehr belastet. Zur Sicherheit von Radfahrern ist deshalb unbedingt das Radwegenetz zwischen Barbecke über Woltwiesche nach Klein Lafferde zu schließen (eine langjährige Forderung der CDU).
Unsere dörflichen Gemeinschaften leben vom vielfältigen Angebot der Gruppen, Initiativen, Vereine und Organisationen. Das große Engagement der Vorstände und Aktiven ist nicht selbstverständlich und wird von der CDU-Lengede anerkannt, gewürdigt und politisch unterstützt. Gerade in Zeiten großer gesellschaftlicher Veränderungen ist die private Bereitschaft zur Mitarbeit unerlässlich. Mit diesem Einsatz schaffen wir nachbarschaftliche Vertrautheit, Geborgenheit in freundschaftlichen Vereinsstrukturen und eine solidarische Gemeinschaft.
Dies gilt, gerade wegen der zahlreichen Aufgaben, auch im politischen Bereich. Wer mit Entwicklungen unzufrieden ist, wer bessere Ideen hat und wer gerne auch kontrovers mitdiskutieren will, sollte nicht resignieren, sondern aktiv mit gestalten.
Zu den Ortsratswahlen in den Dörfern, dem Gemeinderat und einem neuen Bürgermeister in Lengede sowie der Wahl eines Kreistags Peine am 11. September 2016, werben alle Parteien um politisch Interessierte. Die CDU-Lengede freut sich auf den Einsatz seiner Mitglieder in den kommenden Monaten und würde dazu auch gerne neue Gleichgesinnte begrüßen. Erste unverbindliche Infos sowie Kontaktadressen können unter www.cdu-lengede.de erkundet werden.
Ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016 wünscht allen Bürgern und Bürgerinnen, Ihre CDU-Lengede,  Michael Kramer  - Vorsitzender -