Aktuelles

Solidarität mit Kultusministerin Heister-Neumann

- CDU-Jahresversammlung - Michael Kramer wiedergewählt - CDU-Lengede braucht politischen Nachwuchs ! -

LENGEDE. „Wir hatten  noch keine Abgeordnete, die sich so um Lengede gekümmert hat wie Elisabeth Heister-Neumann“. Fast trotzig übte Vorsitzender Michael Kramer Solidarität mit der zur Zeit schwer kritisierten niedersächsischen Kultusministerin.
Mit ihren regelmäßigen Sprechstunden im Bürgerhaus hat sie sich viele Sympathien in Lengede erworben. Heftiger Beifall der 34 Anwesenden auf der CDU-Jahresversammlung gab ihm Recht.

CDU-Europaabgeordnete Ewa Klamt besucht Lengede

Auf Einladung des CDU Gemeindeverbands war jetzt die EU-Abgeordnete Ewa Klamt in Lengede und erhielt bei einer Rundfahrt mit dem stellvertretenden Bürgermeister Hans Grünhagen und Parteivorsitzenden Michael Kramer einen sehr positiven Eindruck der Gemeinde.

Nach einem Besuch der Bergwerksausstellung im Rathaus wurden politische Gespräche mit dem Bürgermeister und Fraktionsvertretern geführt. Themen waren: Bevölkerungsentwicklung, Siedlungspolitik, Handel und Gewerbeförderung, Schule und Bildung, zweigleisiger Bahnausbau, Verkehrsproblematik und Bahnunterführung in Broistedt.

Familienpolitik direkt aus dem Wohnzimmer

PN vom 13.11.2007 (Klicken Sie bitte auf den Artikel für eine größere Darstellung).

PN vom 13.11.2007

PN vom 13.11.2007

 

 

 

 

 

 

CDU wünscht aktuelle Informationen für Bürger

  

Die CDU Lengede freut sich, dass jetzt endlich Bewegung in die jahrelangen Planungen zum Ausbau der Bahnstrecke Braunschweig - Hildesheim kommt.

 

„Sind aber die rund zehn Jahre alten Pläne heute noch in allen Einzelheiten gültig ?“ fragt Parteivorsitzender Michael Kramer. Er gehe davon aus, dass sich inzwischen einige Veränderungen zu den vor Jahren beratenen Vorlagen ergeben haben und bittet die Gemeindeverwaltung Einwohnerversammlungen durchzuführen.  

Familie steht bei der CDU Lengede im Mittelpunkt

LENGEDE. „Wir sind uns einig, daß wir nicht ganz einig sind“, zog Lüder von Lützow nach einer Gesprächsrunde mit der CDU Bundestagsabgeordneten Dr. Eva Möllring eine kritische Bilanz.

„Wir müssen von den traditionellen Vortragsveranstaltungen weg zu den Bürgern“. So hatte der Lengeder CDU-Vorsitzende Michael Kramer, diesen noch ungewohnten Kontakt mit der Berliner Politikerin im privaten Kreis organisiert. Vier junge Ehepaare, Eltern von insgesamt 12 Kindern und eine Mutter im 8.Monat schwanger, führten eine offene Diskussion bei Kaffee und Keksen über Familienpolitik mit der Politikerin.