Aktuelles

CDU fordert Lärmschutz für Bahnanlieger

Artikel aus der PAZ vom 14.02.2009: Umfassende Informationen für die in der Gemeinde Lengede betroffenen Anlieger der Bahnstrecke Hildesheim - Braunschweig fordert CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Kramer. Nachdem der Startschuss für den zweigleisigen Ausbau gefallen ist, müsse offentlich gemacht werden, inwieweit Lärmschutz geplant ist.

"Wir freuen uns, dass jetzt endlich Bewegung in die jahrelangen Planungen zum Ausbau der Bahnstrecke gekommen sind." sagt Kramer, der gleichzeitig die Frage aufwirft...

CDU fordert Versammlungsräume für die Bürger

Neue Räumlichkeiten nötig

Broistedts CDU-Vorsitzender Helmut Müller (links) und  Gemeinderat Ralph Kliche machen sich Sorgen um das Vereinsleben in Lengede. Foto:KramerIn der letzten Sitzung des Lengeder Gemeinderats 2008 hat die CDU einen Antrag zur Einrichtung von Gemeinschaftsräumen für Vereine und Seniorenkreise eingebracht.

Anlass war die Schließung der Gaststätte „Zur Klause“ in Broistedt, die mit einem Saal für größere Veranstaltungen, Chorproben, Übungs-stunden der Volkstanzgruppe und Jahresversammlungen bisher genutzt wurde.

„Wir müssen unseren Vereinen eine Heimat geben“, fordert CDU-Ortsvorsitzender Helmut Müller und CDU-Gemeinderat Ralph Kliche ergänzt: „Es reicht nicht nur ein Raum, sondern es müssen Vereinssymbole wie Fahnen und errungene Pokale, Urkunden und Medaillen ausgestellt sowie Trainingsmaterial, Noten und Instrumente gelagert werden“.

Schon seit vielen Jahren gibt es in Lengedes kleinster Ortschaft Barbecke keine Gaststätte mehr. Dort wurde die alte Schule als Dorfgemeinschaftshaus genutzt. Es wurde aufwändig saniert und dient jetzt als schön eingerichteter Kindergarten.

„Es wurde den Vereinen versprochen, dass ihnen bei Nutzung anderer Räume nach der Umwandlung des Dorfgemeinschaftshauses keine Kosten entstehen“, erinnert sich CDU Ortsvorsitzender Hermann Eikenloff.  Dies stelle sich in der Realität jetzt allerdings anders dar.

Da einerseits zu befürchten ist, dass es auch in anderen Ortschaften zu Gaststättenschließungen kommen wird und andererseits aber auch nicht für jeden Verein ein eigenes Heim finanziert werden kann, wird die Gemeindeverwaltung um Planungen und Maßnahmen für die gemeinschaftliche Nutzung von Vereinräume gebeten.  Dies wurde einstimmig im Lengeder Gemeinderat beschlossen.

Foto oben:
Broistedts CDU-Vorsitzender Helmut Müller (links) und  Gemeinderat Ralph Kliche machen sich Sorgen um das Vereinsleben in Lengede.                                                                               

Barbeckes CDU-Vorsitzender Hermann Eikenloff freut sich über den schönen Kindergarten im ehemaligen Dorfgemeinschaftshaus, kritisiert jedoch die Kostenbelastung einiger Vereine. Foto:Kramer

 

CDU-Fraktion Lengede im Münsterland

Lengede. „Der Kontakt zu Parteifreunden in anderen Kommunen stärkt auch die eigene politische Arbeit im Gemeinderat“, begründet Lengedes Vorsitzender Michael Kramer die jährlichen Fahrten seiner CDU-Fraktion.
So führte die jüngste Dreitagesreise zum Auftakt in das Landgestüt und Bundesleistungszentrum des Reitsports nach Wahrendorf. Beeindruckt zeigten sich die Lengeder von den großzügigen Stallungen und aufwändigen technischen Einrichtungen für die Pferdezucht und -sport.

CDU Perspektiven für das
Jahr 2009

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat Lengede geht mit viel politischem Optimismus in das Jahr 2009. Wir wünschen uns, dass in den erwarteten wirtschaftlich schwierigen Zeiten, Investitionen vorgezogen und damit Anreize zur Wirtschaftsbelebung gegeben werden (antizyklisches Verhalten).

Für benötigte Krippenplätze sollten Kindergärten so schnell wie möglich ausgebaut werden. Das von der Feuerwehr Klein Lafferde sehnsüchtig erwartete neue Gerätehaus könnte schnell in Angriff genommen werden.

In der Schulmensa auch für ältere Essen anbieten

BZ vom 06.10.2007

Jung und alt an einen Mittagstisch, diesen Vorschlag macht die Lengeder CDU/FDP-Fraktion im Gemeinderat Lengede.